Suche
  • Marietheres

Abwechslung am Abendbrottisch- Brotaufstriche mit Kindern herstellen

Aktualisiert: Aug 4



Eigentlich isst unsere Tochter fast alles, doch seit einiger Zeit ist sie mit allem sehr wählerisch. Gerade bei den Abendmahlzeiten schmälerte sich ihre Essenspallette auf Schinken und Käse für das Brot. Auch unser Jüngster isst mittlerweile fleißig bei unseren Mahlzeiten mit und ich hatte immer mehr das Gefühl, dass unsere Auswahl an Brotbelägen kaum abwechslungsreich ist und auch nur teilweise reich an Nährstoffen. Aus diesem Grund beschloss ich, neue Brotaufstriche herzustellen, die den Belag auf dem Brot lebendiger machen und zu gleich reich an Nährstoffen sind. Da die Mahlzeiten für Kinder vor allem dann schmackhaft und interessant sind, wenn sie selbst dabei geholfen haben, machten sich meine Tochter und ich ans Werk, neue Brotaufstriche herzustellen. Das schöne daran ist, sie sind so leicht in der Zubereitung, dass die Kinder intensiv mit einbezogen werden können.

Hier sind ein paar Rezepte für euch:


Tomatenbrotaufstrich



Zutaten:

  • 100g Sonnenblumenkerne

  • 1 TL gehackte Haselnüsse

  • 100g Tomatenmark

  • 2 TL Olivenöl

  • 1TL Sonnenblumenöl

  • ca. 10 Blätter Basilikum

  • verschiedene Kräuter deiner Wahl

  • Salz

  • Pfeffer

Zubereitung

Zunächst die Sonnenblumenkerne und Haselnüsse fein malen. Dann das Tomatenmark und das Öl zugeben. Alles gut verrühren. Zum Schluss mit den Gewürzen abschmecken. Wer mag kann etwas Knoblauch dazu tun.


Was ist daran gesund?

Sonneblumenkerne sind besonders reich an Eiweiß und ungesättigten Fettsäuren. Ebenso haben sie jede Menge B- Vitamine, Vitamin E und Magnesium. Auch Zink, Eisen und Kupfer haben sie reichlich.


Avocadoaufstrich




Aus Avocado lässt sich so einiges herstellen und besonders schnell geht ein Brotaufstrich daraus. Wichtig ist, dass die Avocado reif ist. Das erkennt man, indem man vorsichtig in das Fleisch drückt. Lässt sie sich drücken dann ist sie reif. Eine andere Möglichkeit ist, vorsichtig am Stiel zu ziehen. Lässt er sich leicht herausziehen, dann ist sie auch reif. Für unsere Kinder haben wir sie teilweise einfach auf das Brot geschmiert und mit etwas Salz nachgewürzt. Auch Gemüse wie Paprika, Tomate oder Gurke passt gut zu einem Brot mit Avocado.

Eine weitere Möglichkeit für einen Avocadoaufstrich ist die mexikanische Guacamole:


Zutaten

  • 2 reife Avocado

  • 1 Tomate

  • 1 Limette

  • 1 Knoblauchzehe

  • 1 kleine Zwiebel

  • wer mag etwas Koriander

  • Salz

  • Pfeffer

Zubereitung

Zunächst die Avocado halbieren und das Fruchtfleisch aus der Schale lösen und in eine Schüssel legen. Eine halbe Limette über dem Fruchtfleisch auspressen und alles zu einem Mus rühren. Nun die Tomate, die Knoblauchzehe und die Zwiebel fein würfeln und alles in den Mus geben. Die zweite Limettenhäflte auspressen. Alles verrühren und mit den Gewürzen abschmecken.


Was ist daran gesund?

Avocado ist unglaublich reich an Nährstoffen wie verschiedene B- Vitamine, enthält aber auch Vitamin C und ist ein Spitzenreiter im Vitamin E -Gehalt. Auch Magnesium enthält sie sowie verschiedene Caratinoide, die vor allem dafür sorgen, dass wir gesund bleiben.


Kräuterbutter



Das ist ein Klassiker unter den Brotaufstrichen und bei unseren Kindern sehr beliebt. Schon die Herstellung ist ein großer Spaß, weil die Kräuterbutter am besten angerührt wird, wenn sie mit den Händen zerdrückt wird.


Zutaten:

  • 250g Butter

  • 1 Bund Kräuter deiner Wahl (Petersilie, Schnittlauch, Dill, Basilikum...)

  • Salz

  • Pfeffer

Zubereitung:

Zunächst die Butter ca. 1 Stunde bei Raumtemperatur etwas weich werden lassen. Die Kräuter waschen und klein hacken und mit der Butter in eine Schüssel geben. Die Kräuter mit der Butter vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Was ist daran gesund?

Butter ist vor allem für ihren hohen Vitamin A Gehalt bekannt, welches wir vor allem für unsere Augen brauchen. Die Kräuter bieten zusätzlich viele wichtige Nährstoffe. So sind Petersilie, Schnittlauch, Dillund Basilikum reich an Vitamin A, Kalzium, Vitamin C, Magnesium und Eisen. Damit unser Körper pflanzliches Eisen gut aufnehmen kann, braucht er Vitamin C. Aus diesem Grund sind Kräuter ideal dafür, weil sie beides haben.


Lauch- Dattel- Frischkäse



Bei dem Namen des Frischkäses hätte ich vermutlich dankend abgelehnt, weil Datteln so gar nicht mein Fall sind. Da sie aber so klein geschnitten werden, dass man sie kaum merkt, sorgen sie für einen so guten Geschmack, dass ich keinen besseren Frischkäse kenne.


Zutaten:

  • 160g Frisckäse natur

  • 200g Körniger Frischkäse

  • 1 Stange Lauch

  • 5 Datteln

  • Salz

  • Pfeffer

Zubereitung

Die beiden Frischkäsesorten miteinander vermengen. Die oberen Enden vom Lauch entfernen, den Rest so fein wie möglich schneiden. Die Datteln halbieren und fein würfeln. Alles mit dem Frischkäse vermengen und nach Bedarf vorsichtig mit Salz und Pfeffer nachwürzen (meist braucht es davon nicht viel).


Was ist daran gesund?

Frischkäse hat vor allem einen hohen Vitamin A- und Kalziumgehalt. Ebenso verfügt Käse über Vitamin B12, welches recht wenig in den Nahrungsmitteln vorhanden ist. Datteln verfügen vor allem über Kalzium, Eisen und einer großen Menge Magnesium.

9 Ansichten