Suche
  • Marietheres

Mit Putzlappen und Wasser ins Spiel vertieft


Als ich heute morgen das Bad geputzt habe, dauerte es nicht lange und meine Tochter wollte helfen. Mit einem Kinderputzlappen, einem Handtuch und dem Wasserhahn in greifbarer Nähe ging sie ans Werk. Und schon nach kurzer Zeit war sie ins Spiel vertieft. Während ich mich bereits einer anderen Aufgabe widmete, war sie noch immer sehr beschäftigt, suchte sich noch ein paar Gegenstände dazu und alles wurde sauber gemacht.


Der typisch kindliche Nachahmungstrieb, worüber Kinder lernen, war bei ihr unschwer zu erkennen und selbst die eigenen Handgriffe erkennt man manchmal wieder.

Besonders das Wasser sorgt, egal in welchem Spiel, für ein ausdauerndes Spiel. Die verschiedenen Gegenstände werden dabei in ihrer Form, ihrem Material, ihrer Oberfläche oder ihrem Gewicht wahrgenommen. Das schult die motorischen aber auch die sensorischen Fähigkeiten. Auch die Sprachentwicklung hat dabei Anteil. Denn je mehr Eigenschaften ein Kind zu einem Begriff kennt, desto besser speichert es diesen im Gehirn ab.

0 Ansichten