• Maren

Osterfreude teilen- kleine Überraschungspäckchen packen

Ein Jahr voller zwischenmenschlicher Entbehrungen liegt hinter uns und ein Ende ist noch nicht in Sicht. Vielen Menschen merkt man die turbulente Zeit an und ihnen fehlt die Freude am Leben, die Gespräche und der Frohsinn. Nicht jeder weiß, wie er aus der Spirale der vielen negativen und beängstigenden Gedanken entfliehen kann.

Immer häufiger treffe ich zur Zeit auf Menschen, die früher vor Lebensfreude nur so gestrotzt haben und heute kaum mehr etwas davon zu spüren ist. Vielen Verkäufern merkt man die Sorgen an, die sie auf ihren Schultern tragen.

Auch für unsere Kinder ist das letzte Jahr nicht einfach gewesen. Auch sie haben in ihren jungen Jahren diese Angst und Sorgen gespürt, die uns Erwachsene umtreibt.

Ostern ist ein Fest der Hoffnung, was mit dem erwachenden Frühling auch die Lebensgeister in uns weckt. Aus diesem Grund habe ich in den letzten Tagen hin und her überlegt, was wir tun können, um ein wenig Hoffnung und Lebensfreude Menschen zu schenken, denen der Lebensmut etwas verloren ging.

Und wem gelingt das besser, als unseren Kindern? Mit ihrem natürlichen Lachen, der unbändigen Freude über die kleinsten Dinge und dem sorglosen Blick in die Welt, wecken sie Lebensglück pur.



Also haben wir gemeinsam kleine Geschenkschachteln gebastelt. Diese haben wir mit Nervennahrung, kleinen Gedichten, Sprüchen, ein paar lieben Worten oder etwas Persönlichem gefüllt. Die Kinder hatten natürlich riesige Freude daran die kleinen Präsente zu füllen und zu gestalten.



Mit kleinen Aufklebern und Malereien können die Boxen verziert werden.


Die Kinder hatten schon in ihrem Umfeld eine Menge Menschen im Kopf, die sich über eine kleine Aufmerksamkeit freuen würden:

  • Oma/ Opa

  • Erzieher

  • Kindergartenfreunde

  • Cousinen und Cousins

Und auch mir fielen eine Menge Menschen ein:

  • alte Menschen, die einsam sind

  • die Blumenfachverkäuferin

  • Der Friseur

  • Eltern, die Homescooling und Arbeit gleichzeitig bewältigen, u.s.w.

Vor allem aber macht es Kindern auch große Freude anderen Menschen etwas zu schenken, ihnen stolz zu zeigen, was sie gemacht haben oder sogar ein kleines Versteck dafür zu finden.


Nun haben wir Zeit bis zum großen Osterfest jedem Menschen der uns begegnet und ein kleines bisschen Frohsinn braucht, eine kleine Osterüberraschung zu überreichen oder zu verstecken. Ich wette meine Mädchen werden vor Neugierde und Erwartungsfreude uns sofort veraten, aber es wird sicher ein großer Spaß.


Vielleicht habt auch ihr Freude daran, in eurem Umfeld ein paar Menschen zu zeigen, dass wir füreinander da sind und ihnen einen kleinen Moment des Glückes zu schenken.


Die Schachteln können prima mit Kindern hergestellt werden und sind sehr simpel:

Ihr benötigt:

  • Papier 17cm x 18cm

  • Kleber

  • CD

  • Schere

  • Bleistift

Zeichnet euch bei der 18cm langen Seite einen 1cm langen Strich senkrecht nach unten. Dann wird das Blatt bis zu dieser Linie gefaltet.

Die 1cm lange Zeite auch falten.

Mit einer CD zeichnet ihr die Bögen aufs Papier und schneide sie beidseitig aus.

Schneidet bei der 1cm langen Seite an den Enden ein kleines Dreieck ab.

Schneidet Grifflöcher hinein und faltet die Bögen so, dass sie zur Schachtel werden.

Nun die kurze Seite an die lange kleben und fertig ist die Geschenkbox.

Wer mag, kann auf den oberen Bögen kleine Eingriffslöcher einschneiden.


Viel Freude beim Verschenken von ein klein bisschen Lebensglück!!!





15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen