• Maren

Ostergras säen- die Vorfreude wächst

Überall kann man nun in Gärten und auf Balkonen Sträucher und Äste mit Ostereiern sehen. Den Kindern wird bewusst, dass es nicht mehr lange bis zum großen Fest sein kann.

Besonders auf dem Weg zum Kindergarten bewundern meine Kinder immer all die schön geschmückten Gärten und fragen sich natürlich, ob der Osterhase auch zu uns finden wird.


Um dem Häschen seinen Weg zu weisen, haben auch wir in den letzten Tagen unsere Sträucher mit bunten Eiern geschmückt.



Heute nun wollen wir das Ostergras säen, denn schließlich soll es bis Ostern gewachsen sein.

Für Kinder ist es ein erster Blick in das Werden und Wachsen der Natur. Das Samenkorn wird in die Erde gesetzt und mit Wasser und Licht beginnt es sich als Spoß empor zu ranken.

Das Osterfest ist im christlichen Sinne eines der wichtigsten Feste überhaupt. Auch hier spielt das Säen des Ostergrases eine bedeutende Rolle. Das Samenkorn wird in die Erde gegeben. Doch während das Korn in die dunkle Erde versenkt wird, geht aus ihm ein zarter Keim hervor, der zu neuem Leben erwächst.

Für Kinder ist das ein erster Blick auf die Ostergeschichte, der zum späteren Verständnis der Geschehnisse führen kann.


Für das Ostergras säen benötigt ihr einfach:


- einen Blumentopf für jedes Kind

- etwas Erde

- Grassamen, Weizensamen oder Kressesamen

- Wasser



Um das Pflanzen herum können kleine Geschichten erzählt werden oder gemeinsam gesungen werden.

Wir haben uns heute an den Kindertisch gesetzt und ein Kerzchen angemacht. Danach haben wir eine kleine Geschichte erzählt und gepflanzt.



Voller Stolz trug jedes der Mädchen sein Pflanztöpchen ans Fensterbrett und suchte für seine Aussaat den schönsten Platz.

Nun können die Kinder täglich ein paar Tropfen Wasser in ihre Pflanzschale geben und beobachten, wie nach und nach die Pflänzchen wachsen.

Nach dem Pflanzen waren die Kinder noch voller Gedanken und mitten im Geschehen.

Sie wollten sich noch gar nicht davon losreißen, sodass wir Papier und Stifte holten und all das Erzählte noch einmal zu Papier brachten.


Die Bilder halfen den Kindern ihre Emotionen noch einmal zu verarbeiten und sich wieder einem neuen Spiel zu widmen.


Nun beobachten wir bis Ostern das Wachsen der Grassamen und freuen uns auf das große Fest hin.

8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen