• Maren

Kalender und Jahreszeiten erleben

Die Welt verändert sich jeden Tag und wir können es erleben. Jeder Tag bringt etwas Neues und in seinem Rhythmus der Woche auch etwas Wiederkehrendes.

Tage, Wochen, Monate und Jahreszeiten sind täglich sichtbar, wir müssen es nur wahrnehmen.

Kinder haben Freude daran, mit uns durchs Jahr zu gehen und all die Veränderungen wahrzunehmen. Wir können zu den Jahreszeiten basteln, dekorieren oder Bilder malen.



Als ich anfing für meine Kinder einen Ordner anzulegen, in dem alle wichtigen Bilder von ihnen abgeheftet wurden, beobachteten sie wie ich jedes Mal Name und Datum darauf schrieb. Natürlich fragten sie, was das bedeutet und ich erklärte ihnen, dass jeder Tag eine ganz eigne Zahlenfolge hat.

Da wir ja wissen, dass man alleine durch Erklärung recht wenig behält, habe ich eine Erkältungspause mit ihnen zu Hause genutzt und einen Kalender gebaut.



Wir haben einfach ein Schneidbrettchen genommen, Nägel und Papier für die wichtigsten Merkmale. Nun haben wir einen fortlaufenden Kalender. An diesem können sich die Jahreszeiten, Monate, das Wetter und das Datum täglich verändern.

Die Kinder können die Veränderungen draußen beobachten und auf ihrem Kalender dokumentieren.



Nebenbei haben wir uns ein kleines Jahreszeitentischchen eingerichtet. Hier sammeln wir zu jeder Jahreszeit typische Naturmaterialien und legen sie auf farbige Tücher, Wurzeln und Figuren. So werden die Zyklen unseres Jahres, der Wochen und Tage sichtbar und erlebbar.

In der Schule können sie auf dieses Wissen zurückgreifen. Sie haben beobachtet, wie sich die Bäume im Jahreskreislauf verändern. Ihnen ist aufgefallen, wie häufig es windig und regnerisch im Herbst ist und dass der Schnee meist erst im Winter fällt. Es ist lebendiges Wissen, was wir ganz nebenbei in den Alltag einbauen können.



Ein positiver Nebeneffekt des Kalenders ist das Kennenlernen unseres Zahlsystems. Die Kinder erleben, wie sich Zehner und Einer verändern. Das geht ganz nebenbei und schon erkennen sie Zahlen im Bereich 20 und 30 an ihrem Ziffernbild.

Fertige Kalender dieser Art findet ihr in vielen Läden. Er lässt sich mit den Kindern aber auch prima zusammen herstellen. Ihr könnt dazu die kostenlose Pdf herunterladen oder eigene Karten basteln. Es lohnt sich, die Papierkärtchen auf festen Tonkarton auszudrucken oder einzulaminieren. So halten sie dem An- und Abhängen länger stand.

Das Wichtigste ist, dass ihr ein Zeitfenster einplant, an dem der Kalender täglich verändert wird. Erst durch das Tun, verinnerlicht euer Kind die Veränderungen. Nehmt euch ein paar Augenblicke Zeit und helft mit. Auch bei den Ziffern hilft es Anfangs gemeinsam nach dem richtigen Ziffernkärtchen zu suchen. Die meisten Kinder im Vorschulalter können zwar Zählen, kennen aber die dazugehörigen Ziffern nicht. Später kann man immer 3 zur Auswahl geben bis sie es alleine beherrschen.




6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen