Suche
  • Marietheres

Reime und Sprüche für das zweite Lebensjahr





Handstreichelspiele


Die Sonnenkäferfamilie

Erst kommt der Sonnenkäferpapa Mit den Fingern am Arm oder Bein hochkrabbeln

Dann kommt die Sonnenkäfermama nochmal hochkrabbeln

Und hintendrein ganz klitzeklein, mit 2 Fingern hochkrabbeln

die Sonnenkäferkinderlein.

Sie haben rote Röckchen an,

mit kleinen schwarzen Pünktchen dran. Kleine Punkte auf die Hand tippen

So machen sie den Sonntagsgang, Arm oder Bein hoch und runter krabbeln

auf der Gartenbank entlang.

(mdl. überliefert)

Kommt ein Mäuschen

Kommt ein Mäuschen, Mit den Fingern über den Arm des Kindes krabbeln

will ins Häuschen,

da rein, da rein, da rein. Durch eine Öffnung in die Kleidung schlüpfen

(mdl. überliefert)


Kommt ein Mann...

Kommt ein Mann den Berg hinauf, Den Arm des Kindes mit den Fingern hochkrabbeln

klingelt, sanft am Ohrläppchen ziehen

klopft an, sanft an die Stirn tippen

guten Tag Herr Nasenmann. Nase zwischen Daumen und Zeigefinger nehmen

(mdl. überliefert)



Der Floh

Es war einmal ein Floh. Mit Fingern über den Körper des Kindes krabbeln

Der hüpft herum so froh.

Und weil er dich so mag,

Sagt er dir guten Tag. Hand nehmen und guten Tag sagen

(mdl. überliefert)



Kniereiterspiele

Kind sitzt auf den Knien des Erwachsenen


Hoppe, Hoppe Reiter

Hoppe, hoppe Reiter, Beine auf und ab bewegen

wenn er fällt, dann schreit er

fällt er in den Graben, das Kind ein wenig zwischen die Knie

fressen ihn die Raben, halten u. Oberkörper wackeln

fällt er in den Sumpf,

macht der Reiter plumps bei Plumps mit Schwung zwischen die Beine

„fallen“ lassen (aber noch festhalten dabei)

(mdl. überliefert)


Fährt in Schiffchen

Fährt ein Schiffer übers Meer, Knie hin und her bewegen

schaukelt hin und schaukelt her.

Kommt ein großer Sturm, kräftig pusten

fällt das Schifflein um. Kind auf die Seite kippen

(mdl. überliefert)


Tross tross trill

Tross, tross, trill, Knie auf und ab bewegen

der Bauer hat ein Füll.

Das Füllchen will nicht laufen, Stillhalten

der Bauer willst verkaufen.

Da macht das Füllchen trab Die Knie schneller bewegen

und wirft den Bauern ab. Das Kind vorsichtig zwischen die Knie fallen lassen

(mdl. überliefert)


Quellen

Dhorn, Christel: Spiel mit mir Sprich mit mir. Spiele zur Sprachentwicklung vom Kleinkind bis zum Grundschulalter. Verlag freies Geistesleben. Stuttgart. 2002 S. 20-23



6 Ansichten