top of page

Warum das Zauberhafte an Weihnachten in Erinnerung bleibt

Kannst du dich noch an all die Geschenke erinnern, die du als Kind bekommen hast? Wohl eher nicht. Aber an was wir uns erinnern sind die besonderen Momente voller Heimlichkeit, in denen ein Zauber in der Luft lag. An die Momente, wo Dinge passieren, die wir als Kind nicht erklären konnten. Wir können uns sogar meist noch genau an den Moment, an die Farben, die Umgebung und an unser Gefühl erinnern, was wir in dem Moment empfunden haben. Das macht Weihnachten aus.



So einfach schaffst du zauberhafte Momente

Genau aus dem Grund machst du deinem Kind die größte Freude, wenn du solche zauberhaften Momente schaffst. Wie? Das ist ganz einfach. In die meisten Familien kommt an Heiligabend ein Weihnachtsmann oder ein Weihnachtsenglein und bringt die Geschenke. Wie wäre es, wenn in der Adventszeit schon heimlich ein Glöckchen klingelt oder ein Klopfen zu hören ist und ihr versucht herauszufinden woher das nun kommt.


Ein Wichtel im Haus



Aus den nordischen Ländern ist in den letzten Jahren ein wunderbarer Brauch bei uns angekommen. Dort zieht zu Weihnachten ein Weihnachtswichtel oder ein Weihnachtsenglein ein. Plötzlich finden die Kinder an einer Wand eine Tür, vielleicht mit einer Treppe und kleinen Stiefeln davor. Und diese Tür dürfen sie niemals öffnen, weil sonst der Wichtel seine Zauberkraft verliert. Aber es passieren allerlei heimliche Dinge. Der Wichtel schreibt Briefe, legt kleine Süßigkeiten hin, kleine Sternlein zeigen, dass er nachts an den Betten der Kinder war und nach ihnen geschaut hat. Mit ganz einfachen Mitteln schaffst du eine Adventszeit voller täglicher Heimlichkeiten und die Utensilien dazu findest du in zahlreichen Buch- und Bastelläden.


An Weihnachten ist die Tür verschlossen



Den allerschönsten Brauch haben wir aus unserer Kindheit für unsere Kinder an Weihnachten übernommen. So wird am 23. Dezember das Wohnzimmer verschlossen, denn jetzt muss das Christenglein das Weihnachtszimmer vorbereiten, den Baum schmücken und die Geschenke aus der Himmelswerkstatt unter den Baum stellen. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, was für eine schöne Stimmung am Weihnachtstag entsteht, wenn die Kinder aufgeregt aus ihren Betten flitzen und gefühlt den ganzen Vormittag am Schlüsselloch schauen, ob sie schon etwas Kleines im Weihnachtszimmer entdecken können.

8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Was wir gerade tun

Comments


bottom of page