• Marietheres

Die Wurzelkinder- eine wunderbare Geschichte zum Frühlingsanfang

Seit letzter Woche dauert unser Weg in den Kindergarten viel länger, denn in jedem zweiten Garten haben wir die ersten Frühblüher entdeckt. Erst waren es nur die Schneeglöckchen, doch dann kamen sogar die ersten Krokusse dazu. Und wie war die Freude groß, als meine Tochter neben den gelben auch noch lila Krokusse entdeckte. Es war ein so schöner Moment, zu beobachten, mit wie viel Liebe und Vorsicht meine Tochter die kleinen Blümchen betrachtete. Gefühlt tausend Fragen sprudelten nur so aus ihr heraus- welche Farben die Krokusse noch haben können, wie sie da eigentlich aus der Erde kommen usw. Da fiel mir ein wirklich schon sehr altes, aber wunderschönes Frühlingsbuch wieder ein, mit dem Titel „Etwas von den Wurzelkindern“ von Sybille von Olfers.




Es erzählt wie zu Beginn des Frühjahrs die Wurzelkinder von der Mutter Erde geweckt werden und beginnen, ihr Frühlingskleid zu nähen. Auch die Käfer werden geputzt und mit dem Frühlingseinzug ziehen nun auch die Blumen, Gräser und Käfer in die Welt.



Das Buch erzählt in kleinen Reimen wie die Blumen auf Wiesen, Wald und Feld das Jahr erleben und im Herbst zur Mutter Erde wieder nachhause gehen. Wir haben dieses Buch schon gelesen, als meine Tochter ca. 1 1/2 Jahre alt war. Gerade weil es in so schönen kurzen Reimen geschrieben ist, eignet es sich schon für 1 ½ bzw 2 Jährige. Es entspricht genau ihrer Sprachentwicklung und ihrem großen Interesse an Reimen und schon nach kurzer Zeit begann meine Tochter die Reime mitzusprechen. Mit seinen wunderschönen Illustrationen erzählt es auf fantasievolle Art, was wir jetzt auf den Wiesen beobachten können, nämlich wie die Schneeglöckchen und Krokusse allmählich ihre Köpfe aus der Erde stecken und der Frühling Einzug hält. Wenn ihr Spaß am Filzen habt, dann könnt ihr den Frühlingsverlauf anhand dieser Geschichte gut nachstellen. So könnt ihr z.B. die Mutter Erde, kleine Blumenkinder und Käfer selbst filzen. Eure Kinder werden es schon deshalb lieben, weil sie nun selbst die Wurzelkinder in die Hand nehmen können und die Geschichte nachspielen können.

10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen