Suche
  • Marietheres

Fensterbilder aus Kastanien

Der Herbst und das derzeit schlechte Wetter laden geradezu dazu ein, zuhause die schönsten Herbstkunstwerke zu basteln. Wir haben in den letzten Woche so viele Kastanien gesammelt, dass wir neben den meist bekannten Tierchen auch Fensterbilder gebastelt haben. Bei uns sind dabei Spinnennetze und Drachen entstanden, aber es gibt noch viele weitere Möglichkeiten, wie z.B. ein Traumfänger oder Girlanden usw.



Hier eine kleine Bastelanleitung zu Spinnennetz und Drachen


Das Spinnennetz


Ihr braucht:

1 Kastanie

8 kleine Schaschlikspieße

Nähgarn (in der Farbe eurer Wahl)



So wirds gemacht:

Bort mit einer etwas größeren Nähnadel 8 Löcher in eure Kastanie. Achtet darauf, dass sie alle auf gleicher Höhe sind und im gleichen Abstand zueinander sodass ein Kreis entsteht. Steckt nun in jedes Loch einen Spieß ein. Bindet dann an einem Spieß am unteren Ende (also an der Kastanie) euer Nähgarn fest. Spannt nun den Faden zum nächsten Spieß und wickelt ihn 3mal um diesen Spieß. Dann spannt ihr den Faden zum nächsten Spieß usw. Achtet beim Spannen des Fadens darauf, dass er auf einer Seite immer oben entlang führt. Spannt nun so viele Reihen auf den Spießen bis ihr am Ende eurer Holzstäbe angekommen seid. Bindet den restlichen Faden an einem Spieß gut fest und knotet nach oben eine Schlaufe ein. Schon ist euer Spinnennetz fertig und kann am Fenster aufgehangen werden.




Der Drachen


Ihr braucht

1 Kastanie

3 kleine Schaschlikspieße

1 großen Schaschlikspieß

Nähgarn (in der Farbe eurer Wahl)

1 Wollfaden

Bastelfilz (in der Farber eurer Wahl)



So wirds gemacht:

Stecht mit einer Nadel 4 Löcher in die Kastanie und zwar so, dass sich immer 2 gegenüber liegen. Stecht nun die 3 kleinen Spieße an den Seiten und ins obere Loch ein. In das untere Loch kommt der große Spieß.

Nun wickelt ihr wieder den Faden (wie beim Spinnennetz) um die Spieße. Wir haben immer wieder die Farbe vom Nähgarn gewechselt, damit unser Drachen schön bunt wird. Habt ihr bis zum Ende eurer Spieße gewickelt, bindet ihr den Faden dort fest und schneidet ihn ab.

Zum Abschluss schneidet eine Schnur aus eurem Wollfaden zurecht, die etwa so lang ist wie euer Drachen. Nun schneidet ihr aus dem Bastelfilz kleine Rechtecke. Faltet die Rechtecke in der Mitte wie eine Zieharmonika und knotet sie an die Schnur. So entsteht eine Schnur mit kleinen Schleifen daran. Bindet sie anschließend am Drachenende fest.




Variante für die Kleineren

Das Wickeln des Fadens braucht schon etwas Fingergeschick und kann für die Kleinen sehr schwierig sein. Nehmt statt dem Nähgarn einen dicken Wollfaden, der liegt gut in der Hand und lässt sich besser Wickeln.

2 Ansichten