• Marietheres

Spielsachen, die 5 bis 6 jährigen Kindern entsprechen

Alles rund um die Puppe

Auch in diesem Alter ist die Puppe ein wichtiger Weggefährte. Ein besonderes Spielzeug, was vor allem der Art des Spielens in diesem Alter entspricht, ist die Puppenstube. Gerade kleine Puppenfamilien und die verschiedenen Zimmer laden zu den herrlichsten Rollenspielen ein. Dabei muss es gar nicht die perfekt ausgestattete Puppenstube sein. Oft reicht auch ein Karton oder ein Regal. Vielleicht habt ihr ja ein leeres Regal.

Dann könnt ihr dafür ganz einfach eine Rückwand basteln und schon habt ihr eine Puppenstube. Der Vorteil: Ihr könnt die Hintergründe auch austauschen- aus einem Wohnhaus wird eine Feuerwache, Krankenhaus und vieles mehr.


Eine Kostümkiste für alle Rollenspiele

Gerade in diesem Alter werden die Rollenspiele immer intensiver. Jetzt lohnt es sich umso mehr eine Kostümkiste mit allem was euch einfällt anzulegen. Dazu können Sonnenbrillen, alte Jacken, Glitzerröcke, Cowboyhüte und Taschen, ausgediente Absatzschuhe und vieles mehr gehören.


Alles für das Buden bauen

Rückzugsräumen brauchen die Kinder in diesem Alter immer wieder. Den Ort ihrer Bude finden sie meist ganz schnell. Dann braucht es nur ein paar Tücher und im Handumdrehen ist die Bude fertig. Schaut nach alten Tischdecken oder Bettlaken die besonders groß sind. Auch ein Körbchen Klammern dazu hilft, die Bettlaken zu einer riesigen Bude zu verbinden. Vielleicht habt ihr aber auch alte Polster vom Sofa oder einer Reisematratze. Sie eignen sich prima um Wände zu bauen und werden gleichzeitig als Motorrad, Pony oder Auto genutzt.


Alles für die Kreativität und zum Bauen

Auch in diesem Alter ahmen uns unsere Kinder fleißig nach. Doch nun wollen sie es nicht nur nachspielen sondern auch selbst ausprobieren. Jetzt können sie tatsächlich einmal probieren mit Nadel und Faden zu nähen oder einen Nagel in das Holz zu schlagen.

Dafür könnt ihr ein kleines Nähkörbchen anlegen mit ein paar einfachen Stoffresten sowie Nadel und Faden.



Genauso freuen sie sich über einen kleinen Werkzeugkasten mit Holzresten und Stöcken, Hammer, Nägel, Sandpapier, verschiedenen Schachteln und Dosen.

Auch das Basteln wird immer intensiver und genau geplant. Dabei wird geschnitten, geklebt, gefaltet und vieles mehr. Legt euch dazu ein Bastelkörbchen für euer Kind an, in dem es alle seine Utensilien wie Leim, Schere, Papier und Aufkleber findet und jederzeit selbstständig damit loslegen kann.


Alles für die Bewegung

In diesem Alter werden die Kinder in ihren Bewegungen immer kreativer. Sie hüpfen, balancieren, fahren Fahrrad, klettern oder schaukeln. Das könnt ihr unterstützen mit z.B. einer Schaukel im Garten, einem Springseil, Balancierbrettern und vielem mehr.


10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen