• Marietheres

Das Sankt Martinsfest intensiv erleben

Aktualisiert: Nov 4

Im letzten Jahr war alles anders. Unsere sonst so beliebten Feste waren viel kleiner oder fielen ganz aus. So auch das Sankt Martinsfest. So ganz wollte ich mir das nicht nehmen lassen und habe alles daran gesetzt eben mit meiner kleinen Familie ein ganz eigenes Martinsfest zu feiern. Und ehrlich gesagt ist es mir heute noch viel mehr in Erinnerung als irgendeines aus den Jahren davor. Selbst meinen Kindern geht es so.


Schon vor dem Martinstag haben wir viele Bücher gelesen und vor allem davon erzählt, was wir da eigentlich feiern. Genauso habe ich lange davor mit meiner großen Tochter ihre Laterne gebastelt. Gemeinsam haben wir das Motiv überlegt und die Farben dafür herausgesucht.


Wir haben alle Zutaten für Martinshörnchen, Punsch und sogar ein Festessen am Abend besorgt und am Martinstag ging es dann los.

Früh morgens wurden die Hörnchen gebacken und meine Tochter überschlug sich förmlich mit ihren Ideen, mit wem sie ihre Hörnchen auf dem Laternenspaziergang teilen könnte, vielleicht gibt es ja unterwegs auch einen Bettler der Hunger hat oder ein anderes Kind, das einmal kosten könnte.


Zum Kaffeetrinken bereiteten wir dann noch den Punsch vor, packten alles ein und liefen zu Papas Arbeit um ihn mit Laterne, Punsch und Hörnchen auf seinem Nachhauseweg zu begleiten.

Wie stolz waren meine Kinder, als sie ihre Laterne nun endlich anzünden und das mitgebrachte Picknick kosten konnten. So machten wir uns auf den Heimweg und obwohl es an diesem Martinstag nur wenige Laternchen zu sehen gab und auch leider kein Bettler weit und breit auf uns wartete, zauberte unser Licht vielen ein Lächeln ins Gesicht und am schönsten waren Kommentare wie „Oh wie schön…“

Als wir zuhause ankamen, kuschelten sich meine beiden mit einer Decke und einer Wärmflasche an den kalten Füßen in eine Ecke und schauten sich ein Martinsbuch an, während wir das Abendessen vorbereiteten. Für uns alle entstand ein ganz besonderer Festtag.


Das Fest mit Liebe vorbereiten, lässt die Geschichte lebendig werden


Gerade die vielen Vorbereitungen machten unseren Kindern erst bewusst, was wir feiern und je mehr die Vorfreude stieg, desto mehr tauchten sie in die Besonderheit des Sankt Martinstages ein.


Vielleicht habt ihr ja auch Lust mit euren Kindern das Sankt Martinsfest zu feiern. Dann findet ihr unter unserer Rubrik „Ideen für den Herbst“ Bastelanleitungen für Laternen, das Rezept für Punsch und Hörnchen sowie Buchtipps rund um die Sankt Martinszeit.

7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen